Neue Energie für Bayern

In Bayern werden aktuell noch 58 Prozent der Stromversorgung über Atomenergie abgedeckt. Bis spätestens 2022, wenn das letzte bayrische AKW vom Netz geht, soll die Stromproduktion im Freistaat vollständig durch den Ausbau von Erneuerbaren Energien und neuen flexiblen Gaskraftwerken gesichert werden. Der Stromanteil aus Erneuerbaren Energien wird bis zum Jahr 2021 auf rund 50 bis 54 Prozent verdoppelt werden.

Im Auftrag von Ministerpräsident Horst Seehofer entwickeln verschiedene Arbeitsgruppen der Fachministerien die Grundlagen für ein zukunftsfähiges Energiekonzept, wozu auch der „Bayernplan“gehört.